Atem und Stimme in der Kommunikation
(2 Tage / 15 Std.)

Anmeldung

Zur Zeit steht der nächste Termin nicht fest.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse, um den nächsten Termin zu erfragen.

Atmung nimmt eine Schlüsselfunktion zwischen körperlichem und mentalem Gebrauch sowie Emotionen ein. Stimme ist eine Funktion der Ausatmung. Somit ist der Atem auch über die Stimme ein Ausdrucksmittel der eigenen Person.

Wenn Atmung und Stimme ein Spiegel der Persönlichkeit und der individuellen Stärken und Schwächen sind – wie soll dann die Stimme und die Atemanforderung sein, um zu transportieren, wie wir auf andere wirken wollen?

Die Breathworld Techniken sind dabei hilfreich:

  • Atemräume als Resonanzräume für die Stimme schaffen – von Bauch bis Stirn
  • Durch Dosierung der Ausatmung die Sprechgeschwindigkeit an den Zweck anpassen
  • Tonhöhe und Lautstärke modulieren
  • Die Atempausen und ihre Wirkungen
  • Veränderungen der Körperhaltung als Mittel der nonverbalen Kommunikation
  • Stresstoleranz und emotionale Resilienz
  • Krisenkommunikation, Mansplaining, Konfliktmanagement
  • Atemtechniken bei aufbrausenden und grenzverletzenden Gesprächspartnern

Aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch auf unserer
Facebook-Seite »